Das Allgäu Wimmelbuch ist erschienen

In einem Wimmelbild wimmelt es. Es wimmelt von Menschen und Tieren, von Geschichten und Szenen, von unzähligen Details. In einem Wimmelbild gibt es eine Menge zu entdecken und vor allem eine Menge zu schmunzeln. Auf dem Ferienhof von Familie Poppler in Hopferau wurde nun das „Allgäu-Wimmelbuch“ vorgestellt.

Auf 16 Seiten erzählt das Buch seine ganz eigenen Geschichten aus dem Allgäu, das sympathisch, bunt und voller Leben dargestellt wird. Die Ritterspiele im Hohen Schloss zu Füssen, lustiger Skispaß am Nebelhorn, Oldtimer am Kemptener Rathaus oder ein sonniger Tag am Alpsee: detailreich und voller Fantasie setzt Illustrator Florian Schmitt typische Allgäuer Szenen um. Er tut dies mit viel Charme, originellen Einfällen und vielen Anspielungen auf Besonderheiten der Region. Wilde Männle erschrecken Kinder in der Breitachklamm, kein Geringerer als König Ludwig II. posiert für Fotografen, ein Elefant schummelt sich in den Alpabtrieb, der Yeti in den Allgäuer Bergen und Lohengrin, der über den Alpsee schippert. Doch was sucht Don Quijote auf dem Bauernhof und seit wann gibt’s UFOs über dem Allgäu?

„In diesem Buch spazieren zu gehen, macht riesengroßen Spaß“ sagte dann auch Hilgegard Poppler, Unterstützerin des Kinderbuchprojekts. Sie hatte spontan zugesagt, die Buchvorstellung auf Ihrem Ferienhof zu ermöglichen, schließlich ist dieser eines der Buchmotive.

Die Entstehung des Buches verdankt Ingo Palm, der für Idee und Konzept verantwortlich ist, seinen Kindern: „Meine Kinder lieben Wimmelbücher“ erzählt der Aachener. So veröffentlichte er zunächst ein Wimmelbuch seiner Heimatstadt. „Es war von Anfang an klar, dass das Allgäu-Wimmelbuch das zweite Projekt werden würde. Aufgrund unserer unzähligen Urlaubsreisen ins Allgäu kann man fast von einer zweiten Heimat sprechen.“ Von der Idee bis zur Umsetzung verging dann eine ganze Weile. Ein Illustrator musste gefunden und Motive entwickelt werden. Immer wieder war er mit der Kamera unterwegs. „Ich habe das Allgäu aus ganz neuen Blickwinkeln kennengelernt und viel intensiver beobachtet. Vor allem die Menschen.“ Das Buch kostet 15,90 Euro, es ist ab sofort in vielen Allgäuer Buchhandlungen sowie im Souvenirhandel erhältlich.

Das Allgäu-Wimmelbuch

Preis: 15,90 EUR inkl. MwSt.
Pappbuch mit 16 Seiten
ISBN-Nr. 978-3-00-031611-1
1. Auflage: 2011
Illustration: Florian Schmitt
Idee und Konzept: Ingo Palm, sieprath druck service gmbh
printed in Germany auf fsc-Papier

Internet: www.das-wimmelbuch.de

Forum: 

Das Buch habe ich erst letztens meinem 3 Jährigen jungen Sohn gekauft und hab ihm daraus vorgelesen. Ich muss sagen, dass es sehr schön und liebevoll illustriert ist. Das Konzept von ingo Palm und die viele Arbeit, die dafür angefallen ist, hat sich gelohnt! Und meinen Sohn hat es auf jeden Fall ebenso gefreut, was wohl das Wichtigste ist. Für 15,90 € finde ich das Buch allerdings ein bisschen teuer, aber im Grunde kosten andere Bücher mehr oder weniger genauso viel - es lohnt sich also wirklich.

Sehr schöne Beschreibung, trifft alles zu, toller Artikel

Viele Grüße

Miriam