Allgäu Sixties

Hallo Allgäu-Fans und Freunde der 60er Jahre,

Roman Autor von Allgäu Sixties ein guter Freund aus Kaufbeuren hatte die zündende Idee, dem Manuskript Dschörmen Airfoars den prägnanteren Titel Allgäu Sixties zu geben. Dieser Titel klingt wesentlich "ziviler" als der alte, was sich auch im Inhalt ausdrückt. Das 1. Kapitel von Allgäu Sixties Dschörmen Ärfoars wurde ja bereits in Fortsetzungen freundlicherweise bei www.portal-allgäu.de vorgestellt.

Die Beatles, die Stones, der Minirock, die Pille, die Emanziipatioin der Frau, freie Liebe, der Vietnamkrieg, die Kommunarden, der Schah und seine Farah Diba und, und, und ... diese und weitere Schlagwörter sind heute noch bekannt ... das war der Aufbruch in eine neue Zeit

Über die 60er Jahre braucht hier an dieser Stelle wohl nicht viel geschrieben zu werden, denn die werden schon seit einiger Zeit in den Medien durchgekaut und wieder aufgewärmt. Zu Wort kommen da fast ausschließlich Intellektuelle, die heute als Lehrer, Rechtsanwälte, Ärzte, Journalisten, Manager usw. tätig sind. Die Masse der jungen Leute von damals kommt kaum zu Wort. Da waren aber auch viele dabei die gegen Eltern, Lehrer und Lehrherren aufmuckten. Denn nicht nur unter den Talaren der Uniprofessoren war der Mief von Tausend Jahren ...

Allgäu Sixties will das ändern. Der Inhalt handelt von so einer Gruppe ganz normaler junger Leute aus Kaufbeuren, Schüler, Lehrlinge, 'Bundeswehrler' usw., die sich lose zusammenschlossen. Sie nannten sich BHIGMIPS, nach den Initialen der Gründer. Sogar eine Band kam hinzu, die sich 'Caddy Group' nannte. Eine eigene Band - das war doch der absolute Traum aller jungen Leute! Die Boys haben auch einen eigenen Song kreiert, der aber leider damals nicht in die Charts kam. Vielleicht ändert sich das heute? Einige der damals Beteiligten kommen übrigens heute noch hin und wieder zusammen ...

Möglicherweise interessieren sich auch jüngere Leute von heute dafür, was Mama und Papa (Oma und Opa?) in den 60er Jahren so getrieben haben. Die heute nach wie vor populäre Musik aus dieser Zeit ist immer noch noch "in", so dass eine Brücke von heute zurück zu den 60ern leichter geschlagen werden kann.

Es bleibt zu hoffen, daß möglichst viele Leser Ihr Interesse an dem Projekt Allgäu Sixties bekunden.Vielleicht findet sich dann leichter ein Verlag (möglichst im Allgäu!) der Interesse an der Thematik zeigt?

Das 1. Kapitel Allgäu Sixties Dschörmen Ärfoars findet sich in 21 Folgen im Blog des Romanautors Peter M.Roese.

Was denken Sie über Allgäu Sixties?
Finden Sie dieses Thema interessant?

Einfach auf Neuen Kommentar schreiben klicken.


Zum Buch Allgäu Sixties
.

Kommentare

Ein bisschen Lokalkolorit, ein bisschen Jugendliebe, ein bisschen Zeit der Beatles und ein bisschen Flowerpower: Das zeigen die Allgäu Sixties - oder die 60er auf der Alm. Und das nicht nur im Allgäu, lieber Peter. Doch unsere Enkel können dein Buch interessant finden, mit den Einblicken in das Treiben damaliger Heranwachsender, ihre Gedankengänge und auch in ihr Freizeitverhalten – als es noch keine Gamestations gab. Weiter so!
Hartmut Dernedde / www.hartmut-dernedde.de

Hallo zusammen!!
Endlich erfahre ich mal wie meine eltern darmals gelebt haben, und wie sie sich ihre jugend um die Ohren geschlagen haben. Bin sehr gespannt auf dass Buch.

LG Benny

Als ehemaliger Bassist der erwähnten Band "Caddy Group" habe ich größtes Interesse daran, unsere gemeinsamen Erlebnisse schriftlich vorliegen zu haben. Wenn diese zudem einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden könnten würde mich das noch mehr freuen!

Als ehemaliges Mitglied der Caddy Group finde die Idee, die 60er wieder aufleben zu lassen einfach super. Interessenten (alt und jung), die mehr aus dieser Zeit wissen wollen oder Erinnerungen auffrischen wollen gibt es sicher genug. Vieleicht wird ja auch der eine oder andere (abgerissene) Kontakt wieder hergestellt.
Also weiter so......ich will meeeeeeeehr.

Wäre ja ganz schön witzig und interessant zu lesen, was wir in dieser Zeit alles erlebt haben. Bei den Auftritten der Caddy-Group waren wir natürlich immer dabei. Es war die Zeit, in der wir Auszubildende waren, es war auch unsere Sturm- und Drangzeit. Die Musik der 60er Jahre ist auch heute noch topaktuell.
Verlage meldet Euch, vielleicht kann ja der eine oder die andere Fotos beisteuern aus dieser Zeit.

Grüße aus dem bergischen Land, ehemals Bad Wörishofen
JvM

War schon eine einmalige Zeit die Sixties. Sie nochmal unter dem Blickwinkel des Aufwachsens in einer sehr konservativen Gegend wie dem Allgäu mit der ganzen Aufbruchstimmung vieler Jugendlicher nachlesen zu können, hat was ! Ich kann den Autor zu seiner Idee beglückwünschen. Weiter mit Insider-Stories der BIGHMIPS ( origineller Name für eine Clique!) und der überragenden Beatband der damaligen Zeit, der Caddygroup!

Alfred Neubauer, Kaufbeuren

super idee so ein buch zu schreiben! ich hoffe es ist bald auf dem markt,damit ich es meinen kindern schenken kann und sie mal sehen,was für eine tolle zeit damals war.
lieber schriftsteller weiter so!!!!!!!!
früheres mitglied der bhigmips, karin.

Hier kann man Erfahrungen machen, für die man an anderer Stelle viel Geld zahlen müsste. Eine tolle Sache, alte Zeiten nochmal Revue passieren zu lassen, eigene Erfahrungen in der zurückliegenden Zeit wieder zu sehen.
Dinge, die man allzu leicht vergisst. Eingeführte Techniken, Erfindungen, die wir heute als gottgegeben ansehen nochmal an ihrem Anfang zu finden.
Eine tolle Arbeit, es hat sich gelohnt zu lesen.

Ich finde das eine tolle Idee! Eine Kontaktbrücke zu schaffen für Soldaten und Zivilisten, die in den 60ern in Kaufbeuren und Umgebung waren.
Ich selbst war zwar nicht in Kaufbeuren (zu jung: Jahrgang 1952!) stationiert,
aber durch die vielen Kontakte zu Ehemaligen welche dort mehrer Jahre verbrachten kann ich diese Chance gut einschätzen.
Ich hoffe, dass sich auf dieser Plattform noch viele weitere melden.
In der nächsten Woche (KW 24/2009) soll ein Treffen stattfinden - Näheres kann bei Peter M. Roese erfahren werden!
WEITERMACHEN !!!
Hans Lichnowski, 1. Vorsitzender der Traditionsgemeinschaft Flugkörper-
geschwader 1 in Landsberg am Lech
www.tradgem-fkg1.de

lang lang ists her...könnt man gern mehr davon lesen, die auszüge sind wizig und unterhaltsam. dranbleiben, ich will wissen wie es weitergeht!

Schöne erste Blogs, autobiografisch offen, ehrlich, leicht und witzig mit den Gedanken der damaligen Zeit geschrieben.
Allein dieses erste Kapitel macht Lust auf mehr. Wir sind schon ganz gespannt wie es weitergeht und hoffen das Peter erfolgreich bei der Verlegersuche ist. Es ist schön sich beim lesen mit örtlichen Gegebenheiten zu identifizieren und dargestellte Personen (unter Pseudonym) zu kennen
Viel Erfolg
U & U

Hallo Peter,

Bin sehr auf dein Buch gespannt und freue mich etwas mehr über damals zu erfahren!!

LG Tom

Hallo zusammen!!
Endlich erfahre ich mal wie meine Eltern ihre Jugendzeiten erlebt haben, und wie sie sich darmal die Zeit um die Ohren geschlagen haben. Find ich super es mal zu erfahren. Freu mich schon auf dass Buch.

LG Benny

Hola!

Freue mich auf die Erscheinung! Hört sich gut an!

Sonnige Grüße,
Isabel

ich wollte immer schon mal mehr über diese zeit erfahren.
wie meine eltern,tante u.s.w. ihre freizeit verbracht haben.

LG Filippo

hallo miteinander

ich freue mich sehr auf das Buch, da ich endlich noch mehr darüber erfahre wie die Generation der "sixties" ihre Zeit verbracht hat,

Gruß Marion

Das Buch ist einfach super. Mehr braucht man eigentlich garn nicht zu sagen.

lg Basti